Gästebuch

Nadine Greguletz-Kaber | 

Nun sind wir schon eine Woche zurück im Alltag. Noch höre ich häufig, wie gut erholt ich aussehe. Genau so fühle ich mich auch, wobei mir die Klinik schon fehlt, da mir bewusst ist, wie schwer es ist, diesen Zustand zu erhalten.
Die drei Wochen in Steinheid waren wunderbar, wichtig für meine Erholung und auch für die Beziehung zu meinem Sohn. Endlich hatten wir viel Zeit füreinander.
Vor allem die Physiotherapeutinnen und die Ärztin möchte ich hervorheben. Sie haben maßgeblich zu meinem Wohlbefinden beigetragen. Nochmals vielen Dank dafür.
Wir möchten sehr gern wiederkommen.

Lich Anna | 

Wir haben sehr schöne Zeit verbracht in Awo Sano Rerik. Hat mich sehr gefreut andere Menschen kennengelernt,,,

Mi | 

In der Zeit vom 30.10.-20.11 war ich mit meinem Sohn in Baabe. Er ist gern ins Kinderhaus gegangen. Nach den Anwendungen/Vorträgen hatte man viel Zeit für sich und Kind. Habe die Zeit mit meinen Sohn sehr genossen. Die Mitarbeiter waren sehr nett und haben immer ein offenes Ohr gehabt.

Shirley Gründling | 

Ich war im November mit meinen beiden Jungs 1 und 11 Jahre alt hier. Uns hat es sehr gut gefallen. Ein großes Dankeschön an die Sozialtherapeutin und an unsere Sporttherapeutin. Ich komme sehr gerne wieder 🤗

Berit Sprechert | 

Es war einfach toll in Ihrer Klinik in Kühlungsborn. Viele schöne Erinnerungen werden noch lange bleiben. Das Team war spitze, alle hatten immer ein offenes Ohr, sehr gute Gespräche und super Therapien, auch der Spaß vor allem beim Sport und in der Lehrküche hat wieder Lust auf mehr gemacht. Vieles kann ich einfach auch zu Hause anwenden und fortführen. Danke Danke Danke für alles, wir hatten einen unvergesslichen Aufenthalt.

Heike | 

Ich war im November mit meiner fast 2jährigen Tochter in Kühlungsborn und bin mit gemischten Gefühlen abgefahren.

Zum einen eine sehr schön gelegene Klinik mit schönen Appartments/Zimmer für Mütter und Kinder, gutem Essen und zum größten Teil sehr freundlichen Personal, zum anderen wenig Anwendungen und so gut wie kein Angebot für Kleinkinder. Noch nicht einmal der hauseigene Spielplatz ist für Kleine geeignet, es gibt keine Spielräume/-ecken. Da es schon früh dunkel wurde, waren wir jeden Nachmittag ab ca. 16.30 Uhr auf dem Zimmer. Wie uns gesagt wurde, ist die Klinik noch nicht allzu lange für kleinere Kinder geöffnet, hier muss noch stark am Angebot gearbeitet werden. Es war für mich als Mutter stressig, sowohl beim Essen mit Kind als auch bei der Gestaltung der Nachmittage und Abende.

Ich hatte (zu) viel Zeit für Spaziergänge/Stadtbummel, die Erholung wurde durch die oben beschriebenen Kleinkindbeschäftigungsmöglichkeiten aber schnell wieder zu Stress.

Alexandra | 

Ich war im Zeitraum 5.11 bis 26.11.2019 in Kühlungsborn mit meinen zwei Kindern in der MK Kur.

Für mich war es sehr erholend.

Morgens und Abends gab es ein Buffet. Mittags gab es drei Gerichte zur Auswahl.

Die Zimmer sind ausreichend. Alles Apartments.

Das Kinderland war schön für die Kinder. In unterschiedlichen Altersgruppen werden die Kinder aufgeteilt. Mit Kasperletheater, Strandspaziergängen, Mollibahnfahrten und vielen weiteren Aktionen hatten die Kids viel Freude.

Der Wochenplan war gut. Zusätzlich konnte man weitere Kurse wählen.

Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und herzlich und wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Auch die Wochenenden könnte man mit Programm füllen, eine Auswahl würde bereit gestellt.

Ich kann die Einrichtung nur empfehlen.

Ulrike | 

Aufenthalt vom 30.10. - 20.11.
positiv: Lage direkt in der Nähe von Strand und Einkaufsmöglichkeiten
Negativ: Klinik war überbelegt, was Auswirkungen hatte auf Anwendungen/Therapien, starke Unruhe und Geräuschkulisse, Kinder waren überfordert, haben kaum gegessen, sehr aggressives Verhalten untereinander
Zimmer waren verschmutzt, Flecken auf den Teppichen, Staub, habe oft mit Staubsauger nachgeputzt

Steffi | 

Wir waren vom 28.10-19.11.19 da und meine Kids hat es sehr gut gefallen.. Die drei Wochen ging wirklich schnell rum Zimmer waren klasse 👍 war aber auch froh wieder nach Hause zu kommen. Ärzte und Therapeuten war super nett hätte mir aber mehr Gespräche gewünscht aber so ist Rerik mega schön

Nancy Ehrenberg | 

Ich persönlich habe mir etwas anders von der Kur erhofft.
Ich habe diese Kur beantragt weil ich unter chronischen Stress stand und ich einfach abschalten wollte....
Ich fand es sehr schade das man nach langer Ankunft mit 2 Kindern erstmal nix passiert.... Tagelang nichts passiert.
Auch beim Frühstück und Abendessen keine Erholung... Im Gegenteil, ich hab schnell gegessen um da rauszukommen. Auf keine Spielecke für die Kinder.
Therapiemäßig habe ich mir mehr vorgestellt.
Etwas kreatives...
Von Erholung kann man leider nicht sprechen.
Ich habe die Zeit trotzdem genossen und Sie mir mit den Kindern schön gemacht.
Allem in allem würde ich die Kur nur mit größeren Kindern machen oder eine Kur allein.
Sonst aber alles ok, vom Zimmer, Essen, Ärzten etc.
Auch die Kita und Erzieherinnen einfach Klasse.

Kalinka | 

Baabe ist ein schöner Kurort. Wir waren vom 30.10.-20.11.2919 dort. Das Haus selber ist sehr groß, tw. sind zu viele Menschen und Kinder gleichzeitig dort. Ich würde empfehlen, die Familienanzahl zu reduzieren. 75 Familie mit 120 Kindern ist einfach Wahnsinn.
Die Kinder waren natürlich aufgedreht und alle haben sich gegenseitig gepuscht und aufgewühlt. Das wurde erst in der 3.Woche besser. Bis dahin war es tatsächlich Chaos. Auch meine Kinder haben 2Wochen gebraucht um anzukommen. Sie waren völlig überdreht und extrem schwer zu bändigen. Daher meine Empfehlung, die Durchgänge kleiner zu halten.
Bezüglich Kinderhaus, kann ich nur Postives sagen, obwohl mein Kind überhaupt nicht hin wollte, haben die Erzieher sich viel Mühe gegeben und sind auf mein Kind eingegangen.
Es lag aber eher an meinem Kind und nicht im Kinderhaus, dass es dort nicht ankam. Man muss auch mal verstehen, dass im Kinderhaus in drei Wochen Turnus immer wieder viele neue Kinder hinkommen. Jeder muss sich daran gewöhnen und auch in der normalen Kita zu Hause benötigt ein Kind ein bis zwei Wochen um dort anzukommen. Für kleine Kinder ist es einfach schwer eine neue Umgebung zu akzeptieren. Sie verstehen nicht, was das alles soll. Ich würde eine Kur nur noch mit älteren Kindern machen.

Natürlich sieht ein Teppich nach mehreren Jahren nicht picobello und akkurat sauber aus. Das ist in Hotelzimmern genauso. Deswegen finde ich es falsch zu sagen, dass alles dreckig ist. Jeder hat die Möglichkeit sein Zimmer selber mal durchzusaugen. Das Personal war immer, wirklich immer freundlich und hilfsbereit. Ich habe jeden Wunsch erfüllt bekommen. Das ist sicher auch eine Sache des Umgangs, wie man mit den Leuten spricht.
Das Essen war meistens völlig in Ordnung. Immerhin es ist kein Hotel, aber es gab jeden Tag zu jeder Malzeit frisches Obst/ Gemüse zum Mittag und Abend immer Salate und verschiedene Gerichte zur Auswahl. Selbst Abends gab es warm. Es klappt halt nicht , dass für jeden das perfekte Essen dabei ist. Man ist hier in einem Gemeinschaftshaus. Die Malzeiten waren ausgewogen und abwechslungsreich. Es gab immer ein Gericht, dass es für die Kinder des Kinderhauses gab. Ich habe aber nicht verstanden, dass Frikassee den Kindern serviert wurde, obwohl es auch Eierkuchen gab. Viele Kinder haben nichts gegessen, weil sie kein Frikassee möchten. Eierkuchen gehen doch immer. Das weiß man doch eigentlich.
Was ich aber nicht brauche sind Gerichte mit Tofu.

Besonders gut fand ich die psychologischen Angebote bzgl. Erziehung. Das war sehr hilfreich.
Ich hätte mir mehr Mutter-Kind Interaktion gewünscht, zB. Mutter Kind Yoga oder Mutter Kind Walken. Das gab es gar nicht. Außer Kinderturnen wurde für die Kinder nichts angeboten. Das war definitiv zu wenig. Auch hätte ich mir Gesprächskreise mit Mediator gewünscht.

Sportangebote waren gut. Mancher Trainer war extrem demotiviert. Es war egal , ob man bei den Übungen mitkam oder nicht. Er hat einfach weitergemacht und ist nicht auf die Teilnehmer eingegangen. Schade. Andere waren aber super.
Ansonsten gab es viele Massagen. Das war schön und die waren wirklich gut.

Insgesamt kann ich mich nicht beschweren, habe aber den Eindruck, dass manche in den alten Kritiken auf hohem Niveau jammern. Es ist halt kein 5Sterne-Luxusurlaub.

Der Strand war 5min von der Klinik weg und Herbst ist eine tolle Zeit dort zur Kur zu fahren.
Ich würde nochmal dorthin fahren, aber nur mit älteren Kinder ab 7Jahren. Vorher nicht.

Sylvana | 

Meiner Tochter(6) und mir hat sehr gut gefallen. Der Ort Rerik ist wunderschön und gut gelegen. Die Klinik hat tolle Angebote und es wurde nie langweilig. Das Essen hat geschmeckt, man darf nicht vergessen, dass man hier in einer KurKlinik ist und nicht im Hotel. Wir würden in 4Jahren wieder kommen:)

Julia | 

Es war wunderschön in der AWO SANO rerik. Wir haben uns super erholt, konnten viel ausprobieren und meinen jungs hat es super gefallen. Beim Essen war immer was für jeden dabei. Es ist eine super schöne Anlage und man konnte auch in seiner Freizeit viel mit den Kindern machen. Würde immer wieder dahin mit meinen Kindern. Absolut zu empfehlen. Die Zimmer waren absolut ok und ausreichend . Super nettes Personal.

Anne-Marie Koch-Lüders | 

Ich (34) und meine 2 Kinder 2 und 4) waren vom 28.10 bis 19.11. in Rerik. Es war alles super. Wir kommen wieder.

Jenny | 

Hallo,
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. Vielleicht damit das wir uns sehr gefreut hatten diesen Kuraufenthalt genehmigt zu bekommen. Wir ich und mein sohn(3) haben uns sehr auf die Kur auf Rügen in Baabe gefreut. (31.10-20.11.19)
Die Ankunft war eigentlich sehr nett und das es laut und unruhig war an dem Tag war ja ganz normal... alle waren aufgeregt 😊 dann war Donnerstag und die Kur begann, oder auch nicht 🤔man hörte von allen Seiten nur „ kommen sie erstmal an, das Programm startet noch früh genug“ diesen Satz hat man bis Montag gehört , denn außer Ankunft , das Arzt Gespräch und halbe std spielhaus kennenlernen ist nix passiert.
Also war man auf seinem Zimmer , die für zwei personen sicherlich groß genug waren aber mit mehr Kindern- Katastrophe. Auch die Sauberkeit der Zimmer war leider nicht so recht. Altes Spielzeug von den Vorgängern lag noch in den Zimmern, es war staubig( so das ich eine hausstauballergie entwickelt habe) und Flecken vom Vorgänger waren auch auf den Teppichen zu sehen🥴
So dann begann die erste Woche und wir hatten etwas sportprogramm und 1 Gruppe ( definitiv zu wenig) Kinder wahren im spielhaus untergebracht wo wir 5€ für bastel Material und Ausflüge bezahlt hatten. Also dachte ich , prima da freut sich der kleine. Zur Info , es hat kein Ausflug stattgefunden und wirklich was gebastelt was die 5€ rechtfertigen würde hab ich auch nicht gesehen.
Naja die ersten Tage hab ich meinen Sohn mit etwas Schwierigkeiten abgegeben aber es ging.
Ich glaub ich muss mich kürzer fassen🙈
Hauptpädagoge ( auch Leitung) war sehr unmotiviert und saß meistens auf seinem Hocker und tat nichts als gucken.
Ich habe auf Wunsch meines Sohnes das Kind zu den Mahlzeiten immer abgeholt und nie länger als zwei std am Stück da gelassen. Leider waren die Mahlzeiten auch der Horror . Eine Lautstärke die ich so nicht kannte, die sich aber auch nicht beruhigte. Kinder waren sehr aggressiv untereinander und da rede ich nicht von normalen Kinder Streitigkeiten . Kinder gingen über Tische und Bänke. In Ruhe essen Fehlanzeige da sich die Mütter auch nicht kümmerten und das Personal auch nicht. Auch nach mehrmaligen Beschwerden, tat sich nichts. Man hat sich einfach mehr Präsenz gewünscht und das man die „Problem“ Kinder mal raus zieht. Lösung war das man doch auf dem Zimmer essen durfte, was natürlich umständlich war.
Zu den Therapien die wurden teils sehr Motivationslos gestaltet, Zeiten die für die Krankenkassen dokumentiert wurden, wurden nicht eingehalten ( z.b Star 45 min nur 30min) Therapien sind ausgefallen ( angeblich zu schlechtes Wetter ) aber Therapiebögen wurden unterschrieben, weil die KK soll ja schon bezahlen .
So es könnte noch stundenlang so weiter gehen Ende vom Lied war , das mein Kind ab Ende der ersten Woche nicht mehr ins spielhaus wollte nicht mehr raus wollte und sich nur noch auf sein Zimmer verkrochen hat. Dann war es soweit das nach einer erneuten Prügelattacke eines andern jungen mein Sohn einen Nervenzusammenbruch hatte nur noch geschrieen hat. Einen drei jährige so aufgelöst und fertig zu sehen , kann ich sagen war alles andere als schön.
Mein Sohn wollte nur noch nach Hause und ich dann auch! Allerdings wurde dann versucht einen ein schlechtes Gewissen zu mache. „ das Kind ist schuld etc. Niemand wollte Kritik hören und es wurde mit Sanktionen gedroht wenn man fährt. Und als ich mich trotz allem für mein Kind entschieden hab und gegen das beenden der Kur, hat man mit mir nicht mehr gesprochen.
Leider könnte ich noch viel mehr schreiben, aber das sprengt jetzt schon den Rahmen.
P.s: es waren 25 Frauen Übersicht die im nachbarhotel untergebracht waren, hat es nicht besser gemacht.
Leider haben wir uns so sehr gefreut und wurden so sehr enttäuscht. Das schlimmste allerdings ist , das ich ein total verändertes Kind zu Hause hab, was jetzt zwei Wochen gebraucht hat um wieder in die Kita zu gehen, geschweige denn das ich mit ihm was unternehmen konnte. Ich weiß nicht was er vielleicht gesehen oder vielleicht selbst erlebt hat, weil er spricht nicht mehr ein Wort über das spielhaus, aber ich hoffe das ich mein altes Kind wieder bekomme und wir das mit Pädagogen / traumapädagogen und ggf noch psychologenwoeder hin bekommen.

Ramona Pospiech | 

Insgesamt konnten wir uns gut erholen. Mir war die angebotene Schulzeit zu gering.

Saskia | 

Ich war im Oktober mit meinen 2 Kindern in Rerik. Es hat uns sehr gut gefallen.
Die Kinderbetreuung ist super, die Therapien sehr, sehr hilfreich. Das Essen ist abwechslungsreich. Langeweile kommt dort nicht auf, bei schönem Wetter genießt man das herrliche Salzhaff und die tolle Ostsee sowie die erlebnisreiche Umgebung. Das Haus hat auch viel zu bieten, mit Schwimmbad, Sauna und Aufenthaltsräumen zum Toben ist für jeden was dabei.
Vielen Dank an das freundliche Personal im ganzen Haus!
Wir wären gern länger geblieben und kommen auch wieder!!

Djamila | 

Ich war im September diesen Jahres mit meinen beidenKindern (2 und 5 Jahre) zur Kur in Baabe.
Die Kur hat mir und den Kindern sehr gut getan. Wir hatten viel Zeit zusammen, aber auch für mich allein war mal Zeit. Die ist ja im normalen Alltag eher knapp bemessen. Die Kinderbetreuung war super und meinen Kids hat es dort sehr gut gefallen.
Abgesehen vom Drängeln vor den Waschmaschinen kann ich die Einrichtung sehr empfehlen und würde immer wieder dorthin fahren.
Vor allem das Personal war freundlich und immer hilfsbereit.

Danke für die schöne Zeit!

Thomas | 

Die Kur war echt toll, wir haben uns gut aufgehoben u beraten gefühlt u die Therapien waren gut auf uns abgestimmt. Gern wieder.

Judy | 

Wir haben uns sehr wohl gefühlt,es waren alle sehr aufgeschlossen,freundlich und darum bemüht uns den Aufenthalt so entspannt wie möglich zu machen.Es gab viele sportangebote und die Betreuung der Kinder war immer einwandfrei.Es gab auch viel Freizeit wo ich mich gut mit den anderen kurmami's austauschen konnte,denn jeder ist aus dem selben grund da,um eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und zu lernen wieder auf sich selbst zu achten!Da ich das komplett verlernt hatte,haben mich die Gesprächskreise wieder darauf aufmerksam gemacht und mir neue Perspektiven geliefert.Wir kommen gern wieder.Danke für die schöne Zeit!