Ostsee Insel Rügen Müritz-Nationalpark Nordsee Thüringer Wald Steinheid Rerik Rerik Kühlungsborn Baabe Alt Reddevitz Zarfzow Dambeck Oberhof Burhave Schillig

Was ist eigentlich Waldbaden?

Im Gespräch mit Carolin Mahr, Mutter-Kind-Klinik „Am Rennsteig“ Steinheid

Der Begriff Waldbaden entstammt einer fernöstlichen Tradition: Shinrin-yoku und bedeutet in die "angenehme Atmosphäre des Waldes" einzutauchen. In der AWO SANO Mutter-Kind-Klinik „Am Rennsteig“ in Steinheid gehört diese besondere Form des Innehaltens zum ganzheitlichen Angebot während einer Präventionsmaßnahme.

Was unterscheidet das Waldbaden von einem Spaziergang oder einer aktiven Joggingrunde im Wald?

Ziel des Waldbadens ist es, Achtsamkeit zu leben - dieses Ziel nimmt in unseren Mutter-Kind-Kuren einen großen Rahmen ein. Der Blick wird auf die Natur gelenkt, auf Details wie eine besonders schöne Blüte oder auf die Beschaffenheit einer alten Baumrinde. Von der Wahrnehmung der Natur in ihren Formen, Farben und Gerüchen ist es aus unserer Erfahrung für viele Frauen einfacher, im Hier und Jetzt zu sein und sich im Ergebnis auf die eigenen Gedanken zu konzentrieren. Es geht hier also keinesfalls darum, Wanderrekorde aufzustellen oder die Rundenzeit beim Joggen zu unterbieten.

Wie läuft das ganz praktisch in der Mutter-Kind-Kur ab?

Zur Zeit bieten wir das Waldbaden als Einzeltherapie an, die Arbeit in kleinen Gruppen ist für die Zukunft vorgesehen. Wir nehmen zusammen die Farben des Waldes wahr, atmen tief durch oder hören bewusst dem Rauschen der Blätter zu. Der Aufenthalt an der frischen Luft ist wunderbar geeignet, um verschiedene Achtsamkeitsübungen anzubieten, mit Atemübungen die Körperwahrnehmung anzuregen und den Blick auf Neues zu richten. Auch Autogenes Training als eine Entspannungsmethode ist möglich.

Was versprechen Sie sich für Ihre Patienten vom Waldbaden, was haben die Mütter davon?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich unsere Patientinnen beim Waldbaden leichter öffnen können als in den Therapieräumen der Klinik. Die wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung des Waldes ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen und wir haben für unsere Klinik dieses Geschenk der Natur direkt vor der Haustür. Das möchten wir unseren Patientinnen natürlich nicht vorenthalten. Durch die Interaktion mit der Natur beobachten wir bei unseren Patientinnen eine Entschleunigung und merken, dass sie ihre Gedanken sortieren und einen positiven Zugang zu sich selbst finden können. Einige Patientinnen finden durch das Waldbaden ihren ganz persönlichen Kraftplatz in der Natur.

Die AWO SANO Mutter-Kind-Klinik „Am Rennsteig“ in Steinheid befindet sich in 900 Meter Höhe und in unmittelbarer Nähe zum Rennsteig, dem Höhenweg des Thüringer Walds.Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück