Ostsee Insel Rügen Müritz-Nationalpark Nordsee Thüringer Wald Steinheid Rerik Rerik Kühlungsborn Baabe Alt Reddevitz Zarfzow Dambeck Oberhof Burhave Schillig

Oberhof: Das AWOSANO Ferienzentrum lädt ein

Junge Europäer für die Arbeit an einem Projekt zusammenzubringen, hat im AWO SANO Ferienzentrum Oberhof seit Jahren Tradition. Vom 5. bis zum 19. November fanden sich insgesamt 42 junge Menschen aus ganz Europa in Oberhof zusammen, um sich gemeinsam mit europäischen Werten zu beschäftigen und der Frage nach zu gehen „Wofür steht Europa?“

Um es den Jugendlichen aus Rumänien, Ungarn, Weißrussland, Russland, Ukraine und Deutschland einfacher zu machen, wurde zu Beginn ein erfahrener Europakenner eingeladen. Silvio Sagramola aus Luxemburg gelang es, das Projekt auf den richtigen Weg zu bringen und die Jugendlichen für das Thema zu begeistern.

Ein weiterer Bestandteil des Projektes war die Besichtigung des Point-Alpha Grenzmuseums. Hier wurde passend zum Thema die europäische Einheit greifbar dargestellt. Abgesehen vom Wetter traf diese Exkursion auf sehr positive Resonanz. Um den jungen Teilnehmern Kultur, Tradition und Kulinarik aus ganz Europa näher zu bringen, wurden regelmäßig Länderabende veranstaltet. Besonders hier wurde den jungen Leuten die Möglichkeit geboten, sich kennenzulernen und die Sitten und Bräuche anderer Länder zu erleben.

Unterkunft, Verpflegung und Seminarräume zur Durchführung der Workshops stellte wie immer das AWO SANO Ferienzentrum in Oberhof zur Verfügung. Hier hatten die Jugendlichen auch außerhalb der gemeinsamen Aktivitäten genug Platz, um sich zu beschäftigen.

Am Ende des Projektes wurden in einer von den Jugendlichen vorbereiteten Pressekonferenz alle Ergebnisse der Workshops präsentiert. Hinzu kam die Ausgabe der YOUTHPASS-Zertifikate durch die Projektleiter, welche einen gelungenen Abschluss des Projektes darstellte.

Das Projekt wurde gefördert durch Mittel aus dem EU-Programm Erasmus +JUGEND IN AKTION.

Weitere Informationen über EU-Projekte in Oberhof finden Sie hier.

Zurück